Liebe Besucher,

herzlich Willkommen auf der Web-Seite der ehemaligen Freien Wähler Buckenhof.

 

Auf der Mitgliederversammlung haben wir eine Umbenennung von Verein und Gruppierung beschlossen. Mehr dazu finden Sie in der untenstehenden Pressemitteilung.

 

Sobald unsere neue Web-Seite verfügbar ist finden Sie dort weitere Informationen zu bunt.gemeinsam.lebenswert.Buckenhof..

 

Ihre ehemaligen

Freie Wähler Buckenhof

 

Pressemitteilung: Freie Wähler Buckenhof lösen sich vom Landesverband der Freien Wähler

In ihrer Mitgliederversammlung 2022 haben die Freien Wähler Buckenhof einstimmig beschlossen, sich vom Landesverband der Freien Wähler zu lösen und damit die Konsequenzen aus einer zunehmenden inhaltlichen Distanz zur Landesvereinigung zu ziehen. Ebenfalls einstimmig wurde die Umbenennung des tragenden Vereins und der politischen Gruppierung in bunt.gemeinsam.lebenswert.Buckenhof -  kurz BGL Buckenhof – beschlossen.

Bereits seit Jahren unterscheiden sich die Freien Wähler Buckenhof hinsichtlich politischer Ausrichtung und Programm stark von den meisten Freie Wähler Gruppierungen im Landkreis Erlangen-Höchstadt. Dennoch haben die Freien Wähler Buckenhof die ursprüngliche Idee der Freien Wähler als eine Gruppierung freier Wählergemeinschaften über viele Jahrzehnte mitgetragen. Dabei waren sie immer eine ausschließlich kommunalpolitische Vereinigung und haben landespolitische bzw. sogar darüber hinaus gehende Bestrebungen kommunaler Wählergruppen strikt abgelehnt.

Seit der Gründung der Landesvereinigung FREIE WÄHLER Bayern e.V. und der zunehmenden Fokussierung auf Landes-, Bundes- und Europapolitik treten die programmatischen Unterschiede auch überregional zutage; in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit und damit auch der Wähler in Buckenhof steht die Partei „FREIE WÄHLER“ im Vordergrund und nicht die kommunalpolitische Vereinigung. Der Spagat zwischen dem in der Öffentlichkeit wahrgenommenen Namen und den tatsächlichen politischen Inhalten der Freien Wähler Buckenhof wurde damit immer schwieriger zu bewerkstelligen: Viel Energie floss in Erläuterungen der unterschiedlichen politischen Ausrichtung im Vergleich zur landesweiten Partei; eine Begründung, warum nach wie vor der gleiche Name verwendet wurde, war immer schwieriger zu finden.

Mit dem Schritt der Umbenennung ziehen die Freien Wähler Buckenhof daher die Konsequenzen aus der insbesondere vom Vorsitzenden der Freien Wähler in Bayern, Hubert Aiwanger, betriebenen Umgestaltung einer Vereinigung kommunaler Wählergruppen hin zu einer politischen Partei. Damit verbunden ist eine eindeutige Distanzierung von der namensbedingten Identifikation mit dieser landespolitischen Gruppierung/Partei sowie der von dieser getragenen Politik.

 

Anstelle der bisherigen Freien Wähler Buckenhof tritt nun die neue unabhängige Gruppierung bunt.gemeinsam.lebenswert.Buckenhof. Der neue Name drückt mit drei Adjektiven die politische Einstellung des Vereins aus und bringt damit Inhalt und Name wieder zusammen. Bunt steht für Vielfalt, dafür dass alle dazu gehören können, alle gehört werden und niemand ausgegrenzt werden soll. Dabei ist es auch wichtig, dass Toleranz und Akzeptanz nur funktionieren, wenn sie auf Gegenseitigkeit beruhen. Gemeinsam steht für die Philosophie, dass eine Gesellschaft nur dann gut für alle funktioniert, wenn sie auch eine Gemeinschaft ist. Es wird miteinander gelebt, sich gegenseitig geholfen und der für alle beste Weg gewählt. Lebenswert bedeutet Gutes erhalten, aus Fehlern zu lernen und die Lebensqualität nachhaltig und stetig zu verbessern. Buckenhof bringt abschließend noch zum Ausdruck, dass die Gemeinde im Mittelpunkt des Wirkens der BGL Buckenhof steht.

 

Bei der Mitgliederversammlung wurde auch ein neuer Vorstand gewählt. Der bisherige Vorstand der Freien Wähler Buckenhof mit Hermann Landes, Manfred Schmidt, Katarina Keck und Klaus Peter Schmitt trat nach 20 Jahren im Amt nicht mehr zur Wiederwahl an. Als neuer Vorstand der BGL Buckenhof wurden einstimmig gewählt Tobias Michalke und Sebastian Pröbstle als Vorstandssprecher, Malte Killisch, Barbara Lukas, Katja Roßmeißl und Matthias Steinmetz als Beisitzer und Werner Huber als Kassier.

 

Vorstand derBGL Buckenhof (von links): Dr. Malte Killisch, Matthias Steinmetz, Tobias MIchalke, Sebastian Pröbstle, Werner Huber, Barbara Lukas, Katja Roßmeißl (kl. Bild)